Motorradreisen mit allem, was das Biker-Herz begehrt

Ziele für Motorradreisen gibt es viele. Europa hält verschiedenste traumhafte Landschaften bereit. Länder, die mit ihrer einzigartigen Kultur und Naturschönheit verzaubern. Regionen, die mit neuen Abenteuern locken. Motorradtouren, die jeder begeisterte Biker einmal gefahren sein muss. Straßen, die zu den schönsten Plätzen in ganz Europa führen. Eines der schönsten dieser Reiseziele ist der Alpen-Adria-Raum: Im Dreiländereck zwischen Österreich, Slowenien und Italien wartet ein kleines Paradies aus Bergen, Seen und dem genussvollen Flair des Südens. Kärnten ist der perfekte Ausgangspunkt und bietet alles, was Sie für eine gelungene Motorradreise brauchen.

Villacher Alpenstraße

Tourenklassiker

Österreichs südlichstes Bundesland beheimatet ein paar echte Klassiker, allen voran die Großglockner Hochalpenstraße. Die 48 km lange Strecke im Antlitz des höchsten Berges Österreichs gehört zu den schönsten Motorradtouren in ganz Europa und ist allein schon eine Reise wert. In unmittelbarer Nähe befinden sich noch weitere kurvenreiche Klassiker, wie die Nockalmstraße, die Villacher Alpenstraße, die Malta Hochalmstraße und die Goldeck Panoramastraße. Ein besonderes Zuckerl für Ihre Motorradreise: Alle soeben genannten Straßen sind im Panoramastraßen Ticket Kärnten inkludiert. Das Vorverkaufsticket erhalten Sie exklusiv in den Motorradland Kärnten Hotels.

Großglockner Hochalpenstraße

Geheimtipps

Natürlich, den einen oder anderen Tourenklassiker muss man auf jeder Motorradreise mitnehmen. Das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i sind aber die Insidertipps abseits der Mainstream-Routen. Kärntens Berge-Seen-Landschaft hält unzählige verkehrsarme Straßen bereit, die ihren bekannten Routen in puncto Fahrspaß um nichts nachstehen. Ein Beispiel dafür ist die Tour rund um die Lienzer Dolomiten: Durch das einsame Drautal geht es nach Osttirol, über den Staller Sattel zum Pragser Wildsee und über Maria Luggau sowie Kötschach-Mauthen zurück nach Kärnten.

Drautal

Traumhafte Landschaften

Weiße Gipfel, grüne Wälder, bunte Wiesen, glitzernde Seen und tiefblauer Himmel: Die Landschaft allein ist schon Grund genug für eine Motorradreise in den Süden Österreichs. Zahlreiche Juwelen lassen sich mit dem Motorrad in aller Ruhe erkunden, zum Beispiel der Nationalpark Hohe Tauern, der Biosphärenpark Nockberge oder der Naturpark Weissensee. Auch der Triglav-Nationalpark im benachbarten Slowenien oder der Naturpark Prealpi Giulie und der Naturpark Drei Zinnen sind von Kärnten aus hervorragend erreichbar und stellen begehrte Ausflugsziele mit dem Motorrad dar.

Weissensee

Sehenswürdigkeiten

Da wir gerade von Ausflugszielen sprechen: In Kärnten gibt es nicht nur die schöne Natur zu besichtigen. Dank der aufregenden Geschichte und dem kulturellen Reichtum hält der Süden Österreichs verschiedenste Sehenswürdigkeiten bereit, die auf jeder Motorradreise für Abwechslung sorgen. Zu nennen sind insbesondere die zahlreichen Schlösser und Burgen. Zum Beispiel lässt sich eine Motorradtour durch Mittelkärnten hervorragend mit einem Abstecher zur Burg Hochosterwitz verbinden. Auch die Landeshauptstadt Klagenfurt mit ihrem Wahrzeichen, dem Lindwurm, ist ein gern besuchtes Reiseziel.

Burg Hochosterwitz

Gutes Wetter

Leidenschaftliche Motorradfahrer wissen: Eine Motorradreise steht und fällt mit gutem Wetter. Beeinflussen kann man das Wetter natürlich nicht – aber man kann sein Glück in die richtige Bahn lenken. Haben Sie gewusst, dass Kärnten eine der sonnigsten Regionen im ganzen Alpenraum ist? Verantwortlich dafür ist das milde Klima, das die Südseite der Alpen mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden segnet. Dadurch wird die Motorradsaison nicht nur freundlicher, sondern auch länger. So ist Kärnten auch im Frühling und im Herbst eine lohnende Destination für Motorradreisen. 

Oberes Gailtal

Kulturelle Vielfalt

Neben den günstigen klimatischen Bedingungen zeichnet sich der Alpen-Adria-Raum besonders durch seine kulturelle Vielfalt aus. Seit jeher ist Kärnten von den südlichen Nachbarn geprägt. Von der Kulinarik bis hin zum Brauchtum, die italienischen und slowenischen Einflüsse spiegeln sich in vielen Bereichen wider. Noch heute besteht in den grenznahen Regionen eine starke Verbindung zwischen den Ländern – eine ganz besondere Mentalität, die durch Genussfreude, Gastfreundschaft und Herzlichkeit geprägt ist. Kärnten vereint hochalpine Regionen mit dem mediterranen Flair des Südens und lässt auf jeder Motorradreise im Nu Urlaubsstimmung aufkommen.

Mangart

Köstliche Kulinarik

Im sonnigen Süden Österreichs wird gutem Essen schon immer ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Ein besonderer Tipp für Genießer die Slow Food Travel Tour durch Kärnten, Osttirol und Italien, die sich hervorragend mit einer Motorradreise verbinden lässt. Diese außergewöhnliche Motorradtour besticht nicht nur mit der imposanten Kulisse der Dolomiten, sondern auch mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten. Die Kärntner Täler Gail- und Lesachtal bilden nämlich die weltweit erste Slow Food Travel Destination. Im Sinne des langsamen Genießens begibt man sich hier auf eine Reise des guten Geschmacks. Entlang der Route warten gleich mehrere Einkehrmöglichkeiten, wo Sie handgemachte, regionale Spezialitäten probieren können. Mahlzeit!

Slow Food - Brot backen im Lesachtal

Perfekte Unterkünfte

Bestens verpflegt werden Sie nicht nur entlang der Strecke beim Einkehren, sondern auch in den vielen Motorradhotels, die in ganz Kärnten zu finden sind. Wenn es um Motorradreisen geht, ist die Unterkunft ein entscheidender Faktor. Deshalb möchten wir Ihnen die Motorradland Kärnten Hotels empfehlen. Sie garantieren einen hohen Standard an Komfort und bikerfreundliche Ausstattung. Dazu gehören ein Trockenraum für die Biker-Kleidung, eine Motorrad-Waschanlage, eine Schrauberecke, ein verschließbarer Abstellplatz und vieles mehr. Darüber hinaus ist Ihnen Ihr Gastgeber bei der Tourenplanung behilflich und versorgt Sie mit allen Informationen, die Sie für eine gelungene Motorradreise benötigen. In manchen Motorradhotels werden sogar geführte Touren angeboten – erkundigen Sie sich!

Motorradfreundliche Unterkunft

Entspannung und Wellness

Hand aufs Herz: Was gibt es nach einem langen Tag auf dem Motorrad Schöneres als sich in aller Ruhe zu entspannen. Sei es bei einem kühlen Getränk, am Ufer eines warmen Badesees oder in der Sauna. Wer seine Motorradreise mit ein bisschen Wellness verbinden möchte, ist in Kärnten am richtigen Ort. Viele Motorradhotels verfügen über einen eigenen Wellnessbereich – Sauna, Ruheraum und Dampfbad gehören beinahe schon zum guten Ton. Ansonsten bieten sich die Kärntner Thermen an, beispielsweise in Bad Kleinkirchheim und in Villach-Warmbad, die sich noch dazu gleich in der Nähe der beliebtesten Motorradtouren des Landes befinden. Ein besonderer Tipp für jede Motorradreise sind auch die Badehäuser am Millstätter See und am Wörthersee.

Kärnten Therme Warmbad Villach

Motorradtreffen in Kärnten

Wer im Urlaub weniger die Entspannung, sondern vielmehr die Action sucht, sollte seine Motorradreise antreten, wenn die großen Motorradtreffen über die Bühne gehen. Mit der European Bike Week am Faaker See beheimatet Kärnten eines der größten Motorradtreffen in ganz Europa. Biker-Gruppen aus aller Welt präsentieren sich, ihr Motorrad und zelebrieren mit Gleichgesinnten ihre Leidenschaft. Auch die Motorradsegnung auf der Kölnbreinsperre ist ein ganz besonderes Erlebnis – und noch ein Grund mehr für eine Motorradreise in den sonnigen Süden Österreichs.

European Bike Week

Tourenportal Kärnten

Sie hätten gerne nähere Informationen und weitere Tourentipps? Die Gastgeber in Ihrem Motorradhotel in Kärnten kennen viele schöne Motorradtouren und sind Ihnen sicher gerne bei der Routenplanung behilflich.

 
 
Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung