Motorrad-Camping: mit dem Motorrad auf Campingurlaub in den Alpen

Ein Motorrad zu fahren, ist für viele schon der Inbegriff von Freiheit. Den Alltag mit seinen Verpflichtungen hinter sich lassen und einfach losbrausen. Das Ziel? Nach Lust, Laune und Tagesverfassung. Sie meinen, das kann man nicht toppen? Wir denken schon, und zwar, wenn Sie eine mehrtägige Motorradtour mit einem Campingurlaub verbinden. Die Unterkunft quasi immer dabei, stehen bleiben, wo es schön ist und wo man gerade Lust auf Pause hat. Ganz nahe an der Natur, das einfache Leben, unbeschwert in doppelter Hinsicht. Für viele Motorradfahrer ist dies die authentischste Art, mit dem Zweirad unterwegs zu sein.

Um diesen Traum zu leben, suchen sich viele Biker am liebsten ein Land mit intakter Natur und interessanten Sehenswürdigkeiten aus: Österreich. In seinem Süden befindet sich Kärnten, das Bundesland der Sehnsüchte vieler Motorradreisender.

Hier, im klimatisch begünstigten Alpen-Adria-Raum nahe an der Grenze zu Slowenien und Italien, finden Sie für einen Motorrad-Camping-Urlaub in den Alpen allerbeste Bedingungen vor: unzählige Sonnentage, mehr als 200 wohltemperierte Badeseen in Trinkwasserqualität, eine imposante Bergkulisse und ein kulturelles Angebot voller Abwechslung. Nicht zu vergessen: traumhaft schöne Motorradstrecken wie die Großglockner Hochalpenstraße, die Timmelsjoch Hochalpenstraße oder andere Alpenpässe.

Motorrad und Camping – wir versprechen, das ist eine der besten Kombinationen, die man sich vorstellen kann

Noch dazu sind Motorradfahrer in Kärnten ausgesprochen gern gesehene Gäste. Davon zeugen viele Motorradhotels und Motorrad-Campingplätze, die dem Motorradfahrer Naturnähe und zugleich jeden Komfort bieten, den er sich nur wünschen kann – von der abschließbaren Motorradgarage über fast schon professionelle Reinigungsmöglichkeiten bis hin zum gut ausgestatteten Schraubereck. Nicht zu vergessen Events wie das alljährlich stattfindende Harley-Treffen am Faaker See. Bei diesem weit über die Grenzen Kärntens bekannten mehrtägigen Motorradtreffen gibt sich die internationale Community der Harley-Davidson-Fahrer ein eindrucksvolles Stelldichein.

Wer jetzt Lust auf eine Motorradreise mit Campingflair bekommen hat, sollte sich unsere praktischen Motorrad-Camping-Tipps auf keinen Fall entgehen lassen. Wir inspirieren Sie gerne!

Mit dem Motorrad auf dem Campingplatz in Kärnten – was ist zu beachten?

Es ist noch kein Campingmeister vom Himmel gefallen. Mit anderen Worten: Wer auf seiner Motorradreise auf einem Campingplatz übernachten will, sollte sich mit dem Thema Camping in aller Ruhe vertraut machen. Zuallererst braucht man eine geeignete Campingausrüstung. Diese besteht primär aus Zelt und Schlafsack. Jede darüber hinausgehende Campingausrüstung ist Geschmacksache und eine Frage des jeweiligen Packmaßes.

Umfang und Art der Ausrüstung hängen vor allem von der Jahreszeit ab, in der Ihre Motorradtour stattfinden soll und natürlich von der geplanten Dauer Ihres Ausfluges. Das Zelt, das Ihnen auf diesen Motorradtouren Schutz und Unterschlupf bieten soll, suchen Sie am besten mit professioneller Unterstützung im Fachhandel aus. Es soll Ihnen und Ihrer Motorrad-Camping-Ausrüstung schließlich immer einen trockenen Platz zum Übernachten bieten. Andererseits muss das Zelt auf dem Bike platzsparend verstaut werden können – ein wichtiger Punkt, vor allem, wenn man zu zweit im Motorradurlaub unterwegs ist und Platz sowieso Mangelware ist. Als Faustregel gilt: Ein einwandiges Zelt wird Ihnen im Kärntner Sommer bestimmt gute Dienste erweisen, im Herbst oder Frühjahr mit kühleren Nächten darf es dann schon die etwas kompaktere Ausführung sein.

Gleiches gilt für den Schlafsack. Ein leichter Schlafsack mit Kunstfaserfüllung ist im Sommer in Kärnten mehr als ausreichend, für die Nächte im Herbst oder Frühling sollte jedoch auf die Variante mit besserer Wärmeleistung zurückgegriffen werden. Achten Sie bei der Auswahl des Schlafsacks auf eine robuste und feuchtigkeitsunempfindliche Ausführung. Bleibt noch die Frage, ob Mumien- oder Deckenschlafsack. Die Mumienform punktet mit geringem Packmaß, wenig Gewicht und guter Wärmeleistung. Deckenschlafsäcke können – zum Beispiel im Sommer – auch nur als Decke genutzt werden und bieten mehr Bewegungsfreiheit.

Wichtig zu jeder Jahreszeit: Vergessen Sie nicht, auch immer eine hochwertige Isomatte mitzunehmen. Sie wirkt isolierend gegen die Bodenkälte und hält Sie warm beim Schlafen. Besonders praktisch sind selbstaufblasende Matten. Sie haben ein gutes Packmaß und lassen sich auch perfekt auf Ihre Liegebedürfnisse einstellen. Also nicht vergessen: Eine Isomatte gehört immer und überall zu Ihrer Motorrad-Camping-Ausrüstung.

Selbstversorger beim Motorrad-Camping-Urlaub in den Alpen? Das ist die Frage …

In Kärnten treffen Sie zwar auf ein äußerst variantenreiches und verlockendes Angebot an kulinarischen Spezialitäten, doch irgendwie gehört es ja zum Camping mit dem Motorrad auch dazu, Mahlzeiten auf dem Gaskocher oder Benzinkocher zuzubereiten. Unser Tipp: Machen Sie beides! Genießen Sie heute Selbstzubereitetes wildromantisch vorm Zelt auf dem Campingplatz und lassen Sie sich morgen nach Strich und Faden im Wirtshaus verwöhnen. Diese Kombi vereint das Beste aus beiden Welten!

Übrigens: Um Ihr selbst gekochtes Mahl auf dem Campingplatz zu genießen, müssen Sie nicht unbedingt auf dem Boden sitzen. Im Handel werden Faltmöbel angeboten, die sich dank raffinierter Konstruktionen und Kunststoffmaterialien sogar auf dem Motorrad transportieren lassen!

Zu jeder Motorrad-Camping-Ausrüstung sollten mindestens gehören:

● Kochgeschirr
● Besteck
● Zeltheringe
● Gaskocher
● Multitool

Und last, but not least: ein Untersetzer für den Seitenständer – unersetzlich, wenn der Boden vielleicht einmal etwas aufgeweicht ist und keinen festen Untergrund bietet.

Motorrad-Campingplätze in Österreichs Kärnten – unsere Empfehlungen

Campingplatz Die Gailberghöhe, Kötschach-Mauthen

An das gastfreundliche Hotel angeschlossen ist der bikerfreundliche Motorrad-Campingplatz Die Gailberghöhe mit Trockenstube und Motorradklinik mit Hebebühne. In ruhiger Wiesenlage bietet dieser Platz allen Komfort, den man sich wünschen kann. Von hier aus eröffnen sich Ihnen wunderbare Motorradtouren wie zum Beispiel auf das Nassfeld, zum Pressegger See, ins idyllische Lesachtal oder an den schönen Weissensee. Wer will, kann eine von der Betreiberfamilie Buzzi geplante Bikertour ausprobieren – sehr empfehlenswert!

Camping Glinzner, Afritz

Als einer der schönsten Motorrad-Campingplätze in Kärnten direkt am Afritzer See lockt der Fischerhof. Er ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche eindrucksvolle Motorradtouren. Hier erwarten Sie ein eigener Trockenraum, überdachte Stellplätze, Hochdruckreiniger, gratis Kartenmaterial und spezielle Tourenvorschläge. Auf Wunsch gibt’s auch ein Lunchpaket und natürlich täglich den aktuellen Wetterbericht.

Motorrad und Camping – auch in Ihren Augen eine durchaus reizvolle Alternative zu Motorradhotel und Co.? Dann probieren Sie es einfach aus – oder lassen Sie sich als alter „Campinghase“ von unseren Motorrad-Camping-Tipps inspirieren!

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung